Datenschutzerklärung

 

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns wichtig

Wir legen großen Wert darauf, im Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten die größtmögliche Vorsicht walten zu lassen und mit Ihren Daten sorgsam umzugehen.  Wir halten sämtliche in nationalen und internationalen Datenschutzvorgaben festgelegte Pflichten ein.  Es ist uns ein Anliegen, Ihnen zu erläutern, wie wir Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen Ihrer Behandlung erfassen und verarbeiten. Sofern gesetzlich vorgesehen, informieren wir Sie über einzelne Verarbeitungen gesondert und/oder holen vorab Ihre Einwilligung ein.

Bitte lesen Sie sich diese Datenschutzerklärung durch.  Diese Datenschutzerklärung wird regelmäßig evaluiert und aktualisiert.

Was sind “personenbezogene Daten”?

Jedermann hat, insbesondere auch im Hinblick auf die Achtung seines Privat- und Familienlebens, Anspruch auf Geheimhaltung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten, soweit ein schutzwürdiges Interesse daran besteht.

Personenbezogene Daten sind Angaben über Betroffene, deren Identität bestimmt oder bestimmbar ist. Personenbezogene Daten sind zB der Name, das Geburtsdatum, die Adresse, die Sozialversicherungsnummer oder Fotos.

Nicht personenbezogene (anonymisierte) Daten hingegen sind Angaben, die unter keinen Umständen auf Betroffene rückführbar sind. Diese unterliegen daher nicht dem Anwendungsbereich des Datenschutzes.

Wozu verwenden wir die personenbezogenen Daten unserer PatientInnen?

Wir verwenden personenbezogene Daten unserer PatientInnen ausschließlich zur Erfüllung unserer Pflichten aus den mit diesen abgeschlossenen Behandlungsverträgen sowie zur Erfüllung rechtlicher Vorgaben.

Jede darüber hinaus gehende Verarbeitung erfolgt lediglich mit vorhergehender Zustimmung unserer PatientInnen und/oder auf Wunsch derselben.

An wen geben wir personenbezogene Daten unserer PatientInnen weiter?

Wir schützen Ihre personenbezogenen Daten und übermitteln diese an Dritte ausschließlich

  • aufgrund rechtlicher Vorgaben und/oder
  • zur Erfüllung unserer Pflichten aus dem Behandlungsvertrag und/oder
  • (auf Ihren Wunsch) mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung.

Wie schützen wir Ihre personenbezogenen Daten?

Wir haben für die Sicherheit unserer Netzwerke, unserer Infrastruktur und unserer Informationssysteme gesorgt und umfangreiche technische Lösungen zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten implementiert wie zB Schutz von Passwörtern, Verschlüsselung, Firewalls, Antivirus-Programme.

Darüber hinaus haben wir Maßnahmen gesetzt, die geeignet sind, Unbefugten den Zutritt zu Datenverarbeitungsanlagen, mit denen personenbezogene Daten verarbeitet oder genutzt werden, zu verwehren.

Wir gewährleisten, dass die zur Benutzung eines Datenverarbeitungssystems Berechtigten ausschließlich auf die ihrer Zugriffsberechtigung unterliegenden Daten zugreifen können und dass personenbezogene Daten bei der Verarbeitung, Nutzung und nach der Speicherung nicht unbefugt gelesen, kopiert, verändert oder entfernt werden können. Dies bewerkstelligen wir ua mittels vorgegebener Berechtigungskonzepte, Rechteverwaltungen, einer Passwortrichtlinie inkl. Passwortlänge, regelmäßig vorgeschriebenen Passwortwechseln und der Protokollierung von Zugriffen auf Anwendungen.

Wir treffen Maßnahmen, die sicherstellen, dass Ihre personenbezogenen Daten bei der elektronischen Übertragung oder während ihres Transports oder ihrer Speicherung auf Datenträger nicht unbefugt gelesen, kopiert, verändert oder entfernt werden können.

Wir treffen Gewähr, dass nachträglich überprüft und festgestellt werden kann, ob und von wem personenbezogene Daten in Datenverarbeitungssysteme eingegeben, verändert oder entfernt worden sind, dies durch die Vergabe von Rechten zur Eingabe, Änderung und Löschung von Daten auf Basis eines Berechtigungskonzepts sowie durch die Protokollierung von Eingabe, Änderung und Löschung von Daten durch individuelle Benutzernamen und weiters durch die Aufbewahrung von Formularen, von denen Daten in automatisierte Verarbeitungen übernommen worden sind.

Wir setzen Maßnahmen um sicherzustellen, dass Ihre personenbezogenen Daten vor zufälliger Zerstörung oder Verlust geschützt und sohin ungestört verfügbar sind. So gewähren wir beispielsweise die Betriebsvoraussetzungen (Strom, Netz) und überwachen diese, haben ein Backup- & Recoverykonzept, einen Notfallplan und bewahren eine Datensicherung auf.

Wie lange bewahren wir Ihre personenbezogenen Daten auf?

Gemäß dem Ärztegesetz sind Betreiber von Ordinationen dazu verpflichtet, von Ihnen verfasste Krankengeschichten für eine Mindestdauer 10 Jahren gesichert aufzubewahren.

 

Welche Rechte haben Sie?

Ihnen stehen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen bestimmte Recht nach Art 15 bis 22 DSGVO hinsichtlich Ihrer personenbezogenen Daten zu, wie z.B. ein Recht auf Auskunft.

 

An wen kann ich mich im Zusammenhang mit dieser Datenschutzerklärung wenden?

Falls Sie allgemeine Fragen zu dieser Datenschutzerklärung haben oder Rechte nach der DSGVO geltend machen möchten, wenden Sie sich bitte schriftlich an:

Verantwortlicher:

Dr.Jan Andrle

Krankenhausstraße 39, 6600 Ehenbichl

hno-reutte@outlook.at